Hotline statt Chatten?

Mit Ramona von der Telekom bin ich ja nicht weitergekommen, was den Zugang zur ARD und ihren vielen Angeboten im Entertain-Portal betrifft. Bei der ARD bin ich allerdings auch nicht weitergekommen, denn die bietet einen Chatservice gar nicht erst an. Da kann sich der „User“ natürlich für den nächsten ARD-Check im Ersten bewerben und den Intendanten Fragen stellen, die zwar beantwortet werden, wobei die Antworten allerdings häufig nicht weiterhelfen.

Ein Kollege riet mir nun, es bei der Telekom mit der Hotline zu versuchen, da könne ich auch sicher sein, dass ein wirklicher Mensch am anderen Ende der Leitung sei. Hat die ARD auch eine Hotline? Schaue ich gleich nach!

Jetzt aber zum wirklichen Sinn und Zweck von Hotlines:

Hans Magnus Enzensberger wurde gerade der „Frank-Schirrmacher-Preis“ verliehen. Außer über den Unfug mit der Schwarmintelligenz und den Kreuzschifffahrttourismus, sprach er in seiner Dankesrede auch über die Servicerufnummern von großen Firmen: „ So genannte Hotlines dienen ihnen als Stacheldraht. Ihr Ziel ist die Unerreichbarkeit.“

Was nun? Einen Brief schreiben?

hj

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.