DER HUND UND DER MODDER

Warum lieben es Hunde, besonders wenn sie jung und neugierig sind, sich in übelriechende Gräben zu stürzen, mit wachsender Begeisterung durch schlammige Pfützen zu rasen, zu allem Überfluss auch noch davon zu trinken und voller Unverständnis auf die erregten bis wütenden Rufe ihrer Chefs und Chefinnen zu reagieren, bzw. diese komplett zu ignorieren und sie stattdessen in weiten Bögen zu umkreisen?

Ich werde jetzt nicht in klugen Hunderatgebern nachlesen, was wir alles falsch gemacht haben könnten: Nicht an der Leine. Keine eindeutigen Signale. Nicht genug Disziplin bei Herr und Hund! Vermutlich ist der Hund jetzt in der Pubertät und testet seine Grenzen aus. Sie müssen hart bleiben!! – Super Empfehlung, macht allerdings keinem der Betroffenen auf Dauer Spaß.

Dina jedenfalls hat heute zum dritten Mal geduscht. Beim ersten Mal war sie erst vier Monate alt und mit einem anderen Welpen durch eine riesige Schlammpfütze im Park gerast – minutenlang. Danach war eine Volldusche erforderlich, die im Gästebad stattfand.

Das zweite Mal ist eine Woche her – Dina ist inzwischen 8 Monate alt – und die Dusche war nach einer Hundeverfolgungsjagd entlang eines Grabens im Schlosspark nötig. Den Hunden machte es großen Spaß, der anderen Hundebesitzern und mir etwas weniger. Wobei Dinas Spielkamerad schwarz und kurzhaarig war, was erst einmal den Vorteil hatte, dass von dem Schlamm wenig zu sehen war. Dieses Mal reichte eine Dusche für den unteren Bereich, die nach Anfangsabwehr geduldig ertragen wurde.

Das dritte Mal ist erst wenige Minuten her. Zum warmen Wasser kam heute ergänzend Hundeshampoo, denn es war kein Graben im Park, sondern ein landwirtschaftlicher Graben. Kurz vorher waren die umliegenden Felder frisch gedüngt worden.

Fräulein Dina fand es nicht lustig, D. war wütend, ich hielt mich raus und räumte anschließend die nassen und schmutzigen Hundehandtücher weg. Jetzt warten Hund und Chefin auf die bevorstehende Versöhnung. Denn, sagen die Hunderatgeber, nach etwa einer halben Stunde ist Versöhnung angesagt, sonst nimmt die Hundeseele Schaden. Und was, bitte, ist mit der Menschenseele?

HR

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.