Osmanische Drohungen

Treffen sich zwei Opernfreunde. Sagt der eine:
Ich war in der Oper. Mozart. Entführung aus dem Serail.
Der andere: Miese Aufführung, so wie du aussiehst.
Der erste: Das nicht. Aber diese Übertreibungen: Der Osmin mit seinen schrecklichen Drohungen:


Erst geköpft
Dann gehangen
Dann gespießt auf
Heiße Stangen
Dann verbrannt
Dann gebunden
Und getaucht
Zuletzt geschunden.
So sind die Osmanen doch heute nicht mehr. Das ist politisch unkorrekt, findest du nicht?
Sagt der andere:
Wie findest du das?
…Zuerst die Köpfe abreißen …
…kein Verräter ungestraft…
…Hände brechen…
…Zunge abschneiden…
…Leben vernichten…
Sagt der Erste:
Kein bisschen besser. Ist das eine neue Textfassung?
Sagt der andere:
Das haben der türkische Präsident und der Parlamentspräsident anlässlich des Jahrestages des Putsches ihren Gegnern angedroht.

UdM

Quelle der Redenzitate von Präsident Erdogan und Parlamentspräsident Kahraman:
Berliner Zeitung vom 17.Juli 2017.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.