WIR TRAUERN

um unseren geliebten Ehemann, Vater und Großvater Oberförster Erwin Scholz.
Als er erfuhr, dass die Matratze, auf der er mit ruhigem Gewissen lag, nachdem er seinen giftigen VW-Diesel-PKW verschrottet hatte und nur noch Fahrrad fuhr, aus giftigem Schaumstoff der chemischen Fabrik BASF bestand, war er so verzweifelt über die Gier und die Skrupellosigkeit deutscher Manager, dass er zu seiner Heckler & Koch griff.


Hätte er zu diesem Zeitpunkt gewusst, dass die deutschen Waffenschmieden Heckler & Koch und Sig-Sauer Mitglieder des US-amerikanischen Waffen-Lobbyistenvereins NRA sind und diese nicht nur beim Kampf gegen eine Verschärfung des Waffenrechts unterstützen, sondern dass ihre Waffen bei amerikanischen Waffennarren und Amokläufern besonders beliebt sind, würde unser Erwin sicher noch unter uns weilen.

Die Beisetzung findet am kommenden Donnerstag auf dem Friedhof unterhalb des Braunkohlkraftwerks Boxberg statt. Die Friedhofsverwaltung stellt Atemschutzmasken zur Verfügung. Da wir aber keine Garantie für deren schadstofffreie Beschaffenheit geben können, empfehlen wir private Taschentücher bereit zu halten.

Die Hinterbliebenen.

UdM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.