ZEHNTER TAG DER CORONAAUSGANGSSPERRE

Ein Vorstandsmitglied der Fußgängerlobby FUSS empfiehlt Fußgängern im Fall von schmalen Bürgersteigen, die einen Corona-Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht zulassen, auf die Fahrbahn auszuweichen, weil wegen des durch die Coronakrise zurückgegangen Verkehrs die Gefahr von einem Auto angefahren zu werde geringer sei als die Infektionsgefahr durch einen zu nahen Passanten. FUSS lässt offen, ob die dabei dennoch um Leben kommenden zu den Verkehrstoten oder den Coronatoten gezählt werden sollen.

Da es sich offenbar nicht um einen Aprilscherz handelt, wies die Polizei die Empfehlung umgehend als gesetzwidrig zurück.

 

UdM 01.04.20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.