Die militärische Lösung

Am Sonntagabend gehörte der ehemalige Vorsitzende des Militärausschusses der Nato und Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, zu den Diskutanten bei Günther Jauch.

Es ging um Putin. Auf wen er denn noch höre, um Waffenlieferungen an die Ukraine oder nicht, um Krieg und Frieden und immer wieder um den von Angela Merkel, aber nicht nur von ihr, mantrahaft wiederholten Satz: „Es gibt keine militärische Lösung!“

Die kühle Replik des Generals lautete: Es gibt selbstverständlich eine militärische Lösung, allerdings nur für Putin und nicht für den Westen. Wenn Russland wolle, sei der Krieg in 48 Stunden beendet.

Worüber dann aber nicht weiter diskutiert wurde.

Kujat sprach aus, was auch unsere Politiker denken, aber nicht gerne sagen, damit wir nicht beunruhigt werden. Dabei ist jeder, der Zeitung liest und denken kann, schon längst selbst darauf gekommen.

hr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.