Zeitungsmeldung vom 15.September 2021

Einige Staaten der Europäischen Gemeinschaft, namentlich Großbritannien, Polen, Spanien, Ungarn und Dänemark, die beim Verteilen der bekanntlich zumeist akademisch qualifizierten Flüchtlinge aus Syrien und der hochmotivierten aus Nordafrika im Jahr 2015 leer ausgegangen waren, fordern von den bei der Aufnahme bevorzugten Staaten, hier besonders von der Bundesrepublik Deutschland, erhebliche Ausgleichszahlungen für die ihnen entgangenen Steuereinnahmen und die volkswirtschaftlichen Vorteile, von denen die durch die ungerechte Verteilung der Flüchtlinge bevorzugten Staaten profitiert hätten. Dies sei ein Gebot der Solidarität.

UdM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.