Meinungsumfrage zur US-Wahl

Dan hat mich wieder mal abgepasst. Sie erinnern sich vielleicht: Dan Krause, mein Verschwörungstheoretiker. Ich dachte, er wird mich doch jetzt nicht in ein Gespräch über den neuen amerikanischen Präsidenten verwickeln. Falsch gehofft, genau das tat er.

Was hältst du von den Umfragelügnern, wollte Dan von mir wissen. Dabei sah er mich mit diesem Blick an, der signalisiert: Jede Antwort ist jetzt falsch. Also besser eine Gegenfrage: Wen meinst du?

Ich meine die Leute, die bei Meinungsumfragen, die Interviewer belogen haben. Die gesagt haben, sie wählen Clinton und dann doch Trump gewählt haben. Die Schuld daran sind, dass die Wahlprognosen falsch waren.

Besser noch eine Gegenfrage: Waren das denn so viele?

Sonst hätten sich die Institute ja nicht so geirrt, beharrte Dan und fuhr fort, diese Leute hätten ja obendrein auch verschwiegen, dass sie keinen Collegeabschluss haben und dabei hätten sie vermutlich auch noch hämisch gegrinst.

Und das haben die Interviewer nicht gesehen?

Wie denn, bei Telefonumfragen?

Dann haben also Lügner ohne Collegeabschluss den Wahlausgang bestimmt?

Weiße, wütende männliche Lügner ohne Collegeabschluss aus dem Mittleren Westen ergänzte Dan, und sie haben nicht den Wahlausgang bestimmt, sondern zu den Fehleinschätzungen der Meinungsforscher geführt.

Wer hat denn dann aber den Wahlausgang bestimmt?

Na, wütende weiße Männer ohne Collegeabschluss aus dem Mittleren Westen.

Entschuldige, du hast doch eben gesagt –

Ich weiß, was ich gesagt habe.

Du hast gesagt: Lügner –

Nein, Lügner habe ich nicht gesagt. Die Lügner haben nur die Meinungsforscher getäuscht.

Und wer hat Trump nun gewählt?

Sehr, sehr viele wütende weiße Männer ohne Collegeabschluss aus dem Mittleren Westen, die es absolut ehrlich so gemeint haben.

Da ich wusste, dass Dan nun seine Verschwörungstheorie loswerden wollte, fragte ich artig: Wer steckt dahinter?

Diesmal niemand, sagte er, leider.

UdM

4 Responses

  1. You have a lovely selection of 'flowers on Sa#&drayut39; this week Ewa. I've been looking at some of the posts and I don't know how you are going to choose a favourite. I'm so glad you picked Ann's frangipani from last week – I thought they were really special.

    Gefällt mir

  2. Dan scheint einer der Zeitgenossen zu sein, die empfänglich sind für die jeweils an die Oberfläche drängenden inneren und äußeren Schattenaspekte der Welt und der Seele. Erich Neumann, in Berlin geborener und ab 1930-1960 in Tel Aviv lebender Tiefenpsychologe, hat die Entwicklung in allen abendländischen Kulturen, den Durchbruch des Irrationalen, mit all seinen Herausforderungen vorhergesehen (Tiefenpsychologie und neue Ethik, Fischer). Liebe Grüße aus Bad Vilbel nach Berlin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.