REFORMSTAU

Die neue Bundesregierung hat ein Jahrzehnt der Reformen aufgerufen. Der Stau der letzten Jahrzehnte müsse aufgelöst werden. Auch bei den Sylvestersendungen von ARD und ZDF gibt es erheblichen Reformbedarf.

Beim ZDF hatte die Redaktion offenbar nicht aufgepaßt, als für Sylvester ein Versammlungs- und Feuerwerksverbot angeordnet wurde. So wie rund 1000 Berliner stand es vor dem Brandenburger Tor im Regen und wartete auf Dinge die nicht kommen würden. Ein Feuerwerk zum Beispiel!

Der Moderator der Sendung, ein Herr Kerner, der vor Jahren durch das Anpreisen der Aktie einer Fluggesellschaft auffällig geworden war, die dann insolvent wurde und inzwischen längst verschwunden ist; Herr Kerner also, pries die aus der Haushaltsabgabe finanzierte Zumutung wiederholt als „einzige Sylvester Livesendung“ im deutschen Fernsehen an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Produktion konnten einem leid tun.

Die „Nichtlivesendung“ der ARD fand im Studio statt. Sie kam aus der Konserve. Über die dort auftretenden Altstars sei der mitleidige Mantel des Schweigens gedeckt. Es war furchtbar! Sehen sich die Intendantinnen und Intendanten das an? Wissen sie was dort in ihrem Auftrag geschieht?

Wahrscheinlich schauten sie bei der ARD ihre Regionalprogramme. Da gab es: „Mehr 70er – Der große Sylvester Hit-Countdown“ (rbb), „60 Jahre Sylvester! 60 Jahre Show!“ (NDR, SWR), „Die große Silvesterparty“ (mdr), „100 Sylvester-Kracher – Die Countdown-Show“ (WDR).

Ja, das Land steckt im Reformstau. Prost Neujahr!

H.R.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.